Wolfgang Jaroß : Gedenken

Veröffentlicht am 27.September 2019

Du hast den Kampf Deines Lebens gekämpft, bis zum letzten Atemzug.
Du hast alles versucht, niemals aufgegeben und hattest Hoffnung bis zur letzten Sekunde.
Dein Mut und energisches Festhalten am Leben werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Danksagung
In Liebe, großer Dankbarkeit und tiefer Trauer nahmen wir
Abschied von meinem lieben Ehemann, Vater, Bruder, Schwager,
Onkel und Cousin

Wolfgang Jaroß
Den Weg, den Du vor
Dir hattest, kannte
keiner.
Nie ist ihn einer so
gegangen,
wie Du ihn gingst.
Es war Dein Weg.

10.08.1947 – 02.09.2019

Ein Dank allen, die ihn im Leben Achtung und Freundschaft
schenkten und uns Unterstützung und Hilfe gewährten.
Ihr habt mit ihm gelacht und euch gefreut, als er noch lebte. Ihr habt
mit uns geweint und uns getröstet, als er von uns gegangen ist. Ihr
habt ihn auf seinem letzten Weg begleitet und uns auf vielfältige
Weise gezeigt, dass ihr ihn gemocht habt.
Dafür danken wir euch allen von ganzem Herzen.

Besonderer Dank gilt
– Herrn Pfarrer Wendel für den Trost aus Gottes Wort in der schweren Stunde des
Abschieds
– den Posaunenbläsern
– dem Teams der Arztpraxen Frau N. Schneider FA für Allgemeinmedizin, Frau Dipl.-med.
C. Rahn FA für Urologie und Frau Dipl.-med. M. Frey FA für Augenheilkunde für die gute
jahrelange medizinische Betreuung
– dem Team der Rats-Apotheke M. Frey
– dem Johanniter Fahrdienst
– der Physiotherapie K. Luboch, der Ergotherapie O. Jochim, der Logopädie S. Michler für
die gute Unterstützung
– dem Sanitätshaus Bauch, der FFW Frankena, der Agrargenossenschaft Frankena, den
Grabmachern, dem Blumenhaus R. Hänisch, der Gaststätte „Erbhof“ Hammitsch für die
nette Bewirtung und dem Bestattungsinstitut Kadisch für die gute Betreuung.
Wir haben einen lieben Menschen verloren.
In Trauer bleiben zurück

Ehefrau Doris
Sohn Silvio
Heike
Schwester Irene Schulze mit Familie
Schwägerin Ilse Wagner mit Familie
Frankena, im September 2019

Zurück