Volkmar Wischofsky : Gedenken

Veröffentlicht am 10.März 2017

Nichts stirbt,
was in der Erinnerung weiterlebt.

Danksagung
Wir haben Abschied genommen von unserem lieben
Vati, Opa und Bruder

Volkmar Wischofsky

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die sich
mit uns verbunden fühlten und uns liebevoll begleitet
haben. Besonderer Dank gilt der Station N3 und IMC
des CTK Cottbus, den Mitarbeitern des WB III vom
ASB Pflegeheim Lübbenau, dem Betreuer Matthias
Lehmann, dem Bestattungshaus Jörn Schreier, der
Rednerin Kathrin Schreier sowie dem Café Piccolo.
In stiller Trauer

Kinder Maik und Christine mit Familie
Lübbenau/Spreewald, im März 2017

Zurück