Rudolf Marth : Gedenken

Veröffentlicht am 21.September 2018

Was Du im Leben hast gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.
Du hast gesorgt für Deine Lieben
von früh bis spät, tagaus, tagein.
Du warst im Leben so bescheiden,
nur Pflicht und Arbeit kanntest Du.
Mit allem warst Du stets zufrieden,
nun schlafe sanft in stiller Ruh´.

Danksagung

Rudolf Marth
geb. 15.12.1943

gest. 14.08.2018

Wir danken allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet und uns
ihre aufrichtige Anteilnahme auf vielfältige Weise bekundet haben.
Danke für tröstende Worte, gesprochen und geschrieben, den stillen
Händedruck, wenn Worte fehlten, herzliche Umarmungen und alle
Zeichen der Liebe, Dankbarkeit und Verbundenheit.
Unser besonderer Dank gilt dem Bestattungsinstitut Schützel,
dem Friedhofsteam Mühlberg/E., der FFW, der Pfarrerin Pieper
für den Trost und ihre einfühlsamen Worte, seinen ehemaligen
Arbeitskollegen und der Gaststätte Weidner.
In stiller Trauer

Deine liebe Ehefrau Ingrid
Dein Sohn Jens und Susann
Dein Sohn René und Martina
Deine Enkel Daniel und Michael
sowie alle Angehörigen
Altbelgern im August 2018

Zurück