Rudi Haffner : Gedenken

Veröffentlicht am 18.May 2018

Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil
und das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm
um dich und sprach: „Komm heim“.

Herzlichen Dank
für die vielen Gesten aufrichtiger Anteilnahme, die uns durch stillen
Händedruck, lieb geschriebene Worte und Geldzuwendungen
in den Stunden des Abschieds von meinem lieben Ehemann und
unserem guten Vater, Schwiegervater und Opa

Rudi Haffner
zum Ausdruck gebracht wurden.
Besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Dr. Thomas Francis Olickal,
den Mitarbeitern der Caritas Sozialstation „St. Martin“ und dem
Bestattungshaus Treuger.

In stiller Trauer
Im Namen aller Angehörigen
Ehefrau Elisabeth
Großräschen, im Mai 2018

Zurück