Roswitha Heinz : Gedenken

Veröffentlicht am 6.April 2018

Auf einmal bist du nicht mehr da
und keiner kann´s verstehn.
Im Herzen bleibst du uns ganz nah,
bei jedem Schritt, den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh in Frieden,
denk immer dran, dass wir dich lieben.
Unfassbar, hilflos, schwach und voller Trauer, das sind
Begriffe, die nur unzureichend umschreiben, wie wir
uns nach dem plötzlichen Verlust von unserer Mutti,
Schwiegermutti und Oma

Roswitha Heinz
* 29.01.1956

† 21.02.2018

gefühlt haben und immer noch fühlen. Dass wir in
unserem Schmerz und unserer Trauer nicht allein
waren, hat uns aber Kraft geschenkt. Die herzliche
Anteilnahme, die wir erfahren durften, hat uns daran
erinnert, dass nicht nur wir vom Schmerz betroffen sind
und waren.
Aus diesem Grunde möchten wir danke sagen.
Danke an alle, die ihr Beileid bekundet oder schriftlich
kondoliert haben.
Danke an alle, die zur Trauerfeier gekommen sind und
Blumen oder Gestecke überbracht haben.
Danke für jede schöne Geste und jedes gute Wort, das
uns gezeigt hat, dass wir in der Trauer nicht allein sind.
Ein besonderer Dank gilt Herrn Barz für seine tröstenden
Worte und dem Bestattungshaus Barz.
In Namen aller Angehörigen

Sohn Michael mit Enkelin Mathilda Minel
Tochter Manuela mit Michael, Mats und Meta
Herzberg, im März 2018

Zurück