Roswitha Fiedler : Gedenken

Veröffentlicht am 10.März 2017

Was Du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein.
Du hast gesorgt für Deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein. Du hast uns geliebt,
umsorgt und bewacht und selten nur an Dich gedacht, wie schmerzlich war‘s dann vor Dir
zu stehen, dem Leiden hilflos zuzusehen. Doch wenn die Füße müde sind, Wege zu gehen,
die Augen zu trübe, um die Erde zu sehen, wenn das Altsein ist nur noch Schmerz, dann ist
es Erlösung, wenn stillsteht Dein liebes Mutterherz.
So gern wärst Du noch bei uns geblieben, doch Deine Kraft, sie reichte nicht, umarmt wirst
Du von Deinen Lieben, auch wenn Du nicht mehr bei uns bist. Wenn Liebe könnte Wunder
tun und Tränen Dich erwecken, dann würde Dich liebe Mutti nicht die Erde decken.
Nun ruhe sanft und schlaf in Frieden, hab` tausend Dank für Deine Müh und bist Du auch
von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst Du nie.

Herzlichen Dank
allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die sich in unserer Trauer mit uns
verbunden fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten
und unsere liebe Mutti, Schwiegermutti, allerliebsten Oma und Uroma

Roswitha Fiedler

zur letzten Ruhe begleitet haben.
Ein besonderer Dank gilt dem Bestattungsinstitut Liefring für die würdevolle
Gestaltung der Trauerfeier, der Trauerrednerin Frau Pautz für die tröstenden
Worte des Abschieds sowie der Tagespflege und dem häuslichen Pflegedienst
des Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ Finsterwalde. Danke auch der Gärtnerei
Richter/Mende in Betten und Herrn Pfeiffer für das Trompetensolo.
In lieber Erinnerung

Kinder Bärbel, Roland, Bettina, Bernd, Petra, Beate und Birgit
mit Familien
sowie ihre 14 Enkel und 8 Urenkel

Zurück