Rosemarie Tartsch : Gedenken

Veröffentlicht am 28.August 2019

Ein liebes und dienendes Herz hat
aufgehört zu schlagen.
Tief bewegt von den zahlreichen Beweisen
aufrichtiger Anteilnahme, die uns durch
stillen Händedruck, herzlich geschriebene
Worte und Geldzuwendungen beim
Abschiednehmen von meiner lieben
Ehefrau und unserer Mutter

Rosemarie Tartsch
zuteil wurden, möchten wir uns bei allen Verwandten,
Bekannten, ehemaligen Arbeitskollegen und Nachbarn
herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt Herrn
FA Drahonovsky und seinem Schwesternteam, dem
Pflegepersonal im Altenpflegeheim „Abendfrieden“ WB
1, dem Vorsteher der Neuapostolischen Kirche Ingolf
Lehnigk sowie dem Chor.

Ehemann Johannes
Tochter Elke mit Familie
Sohn Peter mit Familie
Niesky, im August 2019

Zurück