Rainer Langbein : Gedenken

Veröffentlicht am 13.Dezember 2019

Einschlafen dürfen,
wenn man das Leben
nicht mehr selbst gestalten kann,
ist der Weg zur Freiheit
und Trost für alle.

Danksagung
Für aufrichtige Anteilnahme in der Stunde des
Abschieds, durch stillen Händedruck, herzlich
geschriebene Worte, Blumen, Kranz- und Geldspenden
sowie das ehrende Geleit zur letzten Ruhestätte meines
Vaters

Rainer Langbein
* 22.06.1946

† 29.11.2019

möchte ich mich auf diesem Wege bei allen Verwandten,
Bekannten, Nachbarn herzlich bedanken.
Besonderer Dank gilt dem Pfarrer Herrn Bechler für die
einfühlsame Trauerrede, der Häuslichen Krankenpflege
Thyrolf für die sehr gute Betreuung, der Gärtnerei
Golda, der Gaststätte Waldschlößchen Uebigau und
dem Bestattungsinstitut Schützel.
In stiller Trauer

Tochter Ines mit Familie
Schmerkendorf, im Dezember 2019

Zurück