Martin Pfitzner : Gedenken

Veröffentlicht am 31.Januar 2018

Der Tod kann eine Gnade sein, wenn Menschen alt sind,
die Hände nicht mehr festhalten können, die Augen müde sind
und die Stimme sagt: „Es ist genug, aber das Leben war schön.“

Danksagung
In den schweren Stunden des Abschieds durften
wir noch einmal erfahren, wie viel Achtung,
Wertschätzung und Dankbarkeit unserem lieben

Martin Pfitzner
entgegengebracht wurden.
Tiefbewegt von den zahlreichen Beweisen aufrichtiger
Anteilnahme durch stillen Händedruck, herzlich geschriebene
Worte, Blumen und Geldzuwendungen sowie ehrendes Geleit
bedanken wir uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn,
Kollegen und Bekannten.
Ein besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Lichterfeld, dem Kantor
Herrn Neumann-Nochten, den Bläsern, dem Blumenhaus
Färber, der Gaststätte Pfitzmann und dem Bestattungshaus
Klose.
In liebevoller Erinnerung

Ehefrau Gerda
seine Töchter Birgit und Margit
mit Familien
Ober-Neundorf, im Januar 2018

Zurück