Manfred Winkler : Gedenken

Veröffentlicht am 20.September 2019

Heimkehr‘n in den guten Hafen, über spiegelglattes Meer.
Nicht mehr kämpfen, ruhig schlafen, nun ist Frieden ringsumher.
Und das Dunkel weicht dem Licht, mag es noch so finster scheinen.
Nein, hadern dürfen wir nicht – Doch wir dürfen weinen!
(Reinhard Mey)
Unendlich traurig und doch voller Dankbarkeit für Alles haben wir Abschied genommen
von meinem lieben Ehemann, unserem Vati, Schwiegervati und herzensguten Opi

Manfred Winkler
10.01.1941 – 08.08.2019

Herzlichen Dank!
Danke an alle Verwandte, Freunde und Bekannte sowie die ehemaligen Arbeitskollegen
für das ehrende Geleit auf seinem letzten Weg, den stillen Händedruck und die
liebevolle Anteilnahme, die wir auf so vielfältige Weise erfahren haben.
Danke auch dem Team des MVZ „DaVita Elsterland GmbH“, der Häuslichen
Krankenpflege Heike Dietze und der Gärtnerei Golda. Für die Hilfe und Unterstützung,
den Abschied in einem so würdevollen Rahmen zu gestalten, gilt unser Dank dem
Bestattungsinstitut Will, insbesondere der Rednerin Frau Will und der Gaststätte
„Waldschlösschen“ in Uebigau.
Wir vermissen Dich!
Im Namen aller Angehörigen

Deine Karin
Dein Sohn Bernd und Kerstin
Deine Tochter Ute, Sven, Mathilda und Benjamin
Falkenberg, im September 2019

Zurück