Manfred Noack : Gedenken

Veröffentlicht am 9.Dezember 2017

Leise kam das Leid zu ihm, trat an seine Seite, schaute still und ernst ihn an,
blickte dann ins Weite. Leise nahm es seine Hand, ist mit ihm geschritten,
ließ ihn niemals wieder los, er hat viel gelitten.
Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel, und uns war´s als wuchsen still, seiner Seele Flügel.

DANKE
sagen wir unserer Familie, Verwandten, Freunden, Bekannten und Nachbarn,
sowie allen, die sich mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige
Weise zum Ausdruck brachten und meinem geliebten Ehemann, liebsten Papa
und Opi die letzte Ehre erwiesen.

Manfred Noack
Unser besonderer Dank gilt Frau Skorna von der Bestattung „Lausitzer Trauerhilfe“,
dem Trauerredner Herrn J. Schöne, dem Musiker Herrn M. Syrbe, der Hausärztin
Frau Olga Grez und ihrem Team aus Krauschwitz, der Onkologischen Tagesklinik
Cottbus, Frau Dr. Gutsche, dem Pflegeteam „Lebensfreude“, Dirk Sprez und der
Gablenzer Freizeit, Sandra Noack.
Im Namen aller Angehörigen

Ehefrau Bettina und Tochter Mandy mit Familie
Gablenz, im Dezember 2017

Zurück