Mandy Bodack : Gedenken

Veröffentlicht am 18.May 2018

Auf einmal bist du nicht mehr da
und keiner kann‘s verstehn.
Im Herzen bleibst du uns ganz nah,
bei jedem Schritt, den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh in Frieden,
denk immer dran, dass wir dich lieben.
Unfassbar, hilflos, schwach und voller Trauer, das sind
Begriffe, die nur unzureichend umschreiben, wie wir uns
nach dem plötzlichen Verlust unserer Tochter, Enkelin,
Mutti, Schwester und Lebensgefährtin

Mandy Bodack
* 03.10.1979

† 05.04.2018

gefühlt haben und immer noch fühlen. Das wir in unserem
Schmerz und unserer Trauer nicht allein waren, hat uns
aber Kraft geschenkt. Die herzliche Anteilnahme, die
wir erfahren durften, hat uns daran erinnert, dass nicht
nur wir vom Schmerz betroffen sind und waren.
Wir danken allen Verwandten, Bekannten, Freunden
und Nachbarn für die zahlreichen Blumen, Kranz- und
Geldzuwendungen sowie das ehrende Geleit zur letzten
Ruhestätte. Danke für jede schöne Geste und jedes gute
Wort, das uns gezeigt hat, dass wir in der Trauer nicht
allein sind. Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern
und der Geschäftsleitung der Gizeh Verpackungen
GmbH in Elsterwerda, den Mitarbeitern vom Netto
Mühlberg, der Palliativstation im Colm-Klinikum
Oschatz, der K & S Seniorenresidenz Belgern und dem
Bestattungshaus Eulitz.
Im Namen aller Angehörigen

Sohn Dominik und Tochter Linda
Eltern Jürgen und Angelika
Bruder Michael mit Silke und Neele
Lebensgefährte Ronny Reinhardt
Oma Ilse und Opa Heinz
Mühlberg, im April 2018

Zurück