Lieselotte Däumichen : Gedenken

Veröffentlicht am 15.May 2020

Es schmerzt so sehr, wenn sich der Mutter Augen schließen,
zwei Hände ruhen, die stets so treu geschafft.
Du siehst die Blumen nie mehr blühen,
weil Dir die Krankheit nahm die Kraft.
Hast uns geliebt, umsorgt und auch bewacht,
hast allen gern gegeben
und selten nur an Dich gedacht.
Bist nun erlöst von Deinen Leiden,
lässt uns zurück in tiefem Schmerz.
Ach, wie schwer fällt doch das Scheiden,
nun ruh’ in Frieden, Du liebes, gutes Mutterherz.

In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied von unserer
herzensguten Mutti, lieben Schwiegermutti, allerbesten Omi und Uromi

Lieselotte Däumichen
geb. Fuchs
* 05.02.1932 † 14.03.2020

Tief bewegt von der großen Anteilnahme, den vielen Beweisen des
Mitgefühls, der Liebe und Wertschätzung durch herzlich geschriebene
Worte, still zugewandten Blicken, Blumen und Geldzuwendungen sowie
ehrendes Geleit zur letzten Ruhestätte, bedanken wir uns auf diesem
Wege bei allen Verwandten, Bekannten, Freunden und Nachbarn recht
herzlich.
Unser besonderer Dank gilt der Arztpraxis M. Weiß, den Schwestern
des DRK-Pflegedienstes, der Pfarrerin Frau Hendgen, dem
Bestattungsinstitut Krüger, Frau Zöffel, dem Blumengarten „Vier
Jahreszeiten” sowie dem Gasthof „Zur Erholung” Labrun.
In liebevoller Erinnerung

Deine Tochter Heidrun mit Detlef
Deine Tochter Diana mit Dirk
Dein Enkel Mirko mit Romy
Dein Enkel Tobias mit Christin
Deine Enkel Martin, Nancy und Carolin
Deine Urenkel Hans, Laura, Hanni und Henry
Plossig, im März 2020

Zurück