Herbert : Gedenken

Veröffentlicht am 17.May 2019

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.
Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.
Wir alle Fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh Dir andre an: es ist in allen.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
Unendlich sanft in seinen Händen hält.
Rainer Maria Rilke

Herbert Ruh
05.11.1929

30.04.2019

Danke
sagen wir allen, die sich mit uns verbunden fühlen
und uns ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum
Ausdruck gebracht haben.
Ein besonderer Dank gilt der AWO Falkenberg, dem
Bestattungshaus Schützel, dem Pfarrer Herrn Branig,
der Gärtnerei Winde, den Bläsern, der Familie Kodritzki/
Nauert sowie Torsten Schumann mit seinem Team, die
zu einem würdevollen Abschied von unserem lieben
Verstorbenen beitrugen.
In stiller Trauer
Sohn Hans-Joachim mit Angelika
Tochter Marita mit Steffen
Enkel Denis mit Michaela, Sebastian, Sophia und Philipp
Enkel Matthias mit Andrea und Nico
Enkel Andy mit Mandy und Aaron
Enkelin Anne-Katrin mit Julian
Enkelin Daniela mit Bernhard
Buchhain, im Mai 2019

Zurück