Günther Dielau : Gedenken

Veröffentlicht am 18.Januar 2019

Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?
Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?
(Ps. 27,1)

Danksagung
Für die zahlreichen, liebevollen Zeichen aufrichtiger Anteilnahme, welche uns
beim Abschiednehmen von unserem lieben Vater, Schwiegervater, Opa und
Uropa

Günther Dielau
zuteil wurden und uns Trost gaben, möchten wir uns bei allen Verwandten,
Nachbarn, Freunden und Bekannten ganz herzlich bedanken.

Danke Euch allen für die Teilnahme an der Trauerfeier, einer lieben Umarmung oder einen Händedruck, sowie vieler schriftlichen Anteilnahme.

Danke den Schwestern und Pflegern der Seniorenresidenz Sanzeberg WB 2
für die liebevolle, wertschätzende Betreuung und Pflege.

Danke den Hausärztinnen Frau Dr. Gornig und Frau Dr. Seibt für die

einfühlsame, umsichtige ärztliche Betreuung

Danke Herrn Pfarrer Bodo Trummer für seine tröstenden und trefflichen

Worte zum Abschied

Danke Herrn Pfarrer (i.R.) Jörg Radeke für die liebe Dankesrede
Danke Herrn Organisten Wolfgang Noack für seine musikalische Begleitung
Danke der Gärtnerei Buschan/Forst/L.
Danke dem Bestattungshaus Forst D. Menzel GmbH für die gute Beratung,
Hilfe und professionelle Gestaltung der Beisetzung.
Es ist ein großer Trost zu wissen, dass unser lieber Entschlafener in der
Erinnerung vieler Menschen weiter leben wird.

Helga Hoßfeld (geb. Dielau)
In stiller Trauer
Werner Dielau
und Familien
Cottbus und Gosda I, im Januar 2019

Zurück