Gisela Roitsch : Gedenken

Veröffentlicht am 3.März 2018

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Danke
sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn,
Bekannten und ehemaligen Arbeitskollegen, die unsere
liebe Mutti, Schwiegermutti, geliebte Oma und Uroma

Gisela Roitsch
auf ihrem letzten Weg begleiteten, sie durch Blumen und
Geldspenden ehrten und uns durch Wort, Schrift und
stillen Händedruck ihre Anteilnahme bekundeten.
Ein besonderer Dank gilt dem „Betreuten Wohnen Kunze
- Alte Post“ in Bad Muskau für die liebevolle Arbeit,
dem Hausarzt Herrn Dr. Lippold und seinem Team,
der Station 3 des Kreiskrankenhauses Weißwasser,
dem Redner Herrn Bartusch und dem Bestattungshaus
Rogenz für die würdevolle Ausrichtung der Trauerfeier
sowie der Gaststätte „Zum Wasserturm“.
In liebevoller Erinnerung

Sohn Detlef mit Familie
Tochter Sigrid mit Familie
Tochter Marika mit Familie
Tochter Jutta mit Familie
Schwiegersohn Lothar mit Familie
Klein Priebus, im März 2018

Zurück