Erika Teich : Gedenken

Veröffentlicht am 28.Juli 2018

... und immer sind irgendwo Spuren deines Lebens, sie werden uns an dich erinnern.
Und wenn wir von dir erzählen, dann wärmt ein Sonnenstrahl unsere Herzen,
und dein Bild erwacht zum Leben, als würde es dich noch geben.

Danksagung
Tief bewegt haben wir Abschied genommen und sind überwältigt von der
herzlichen Anteilnahme, die uns entgegengebracht wurde. Wir sind dankbar für
liebevolle Umarmungen, wenn Worte fehlten, für einen Händedruck, für Blumen
und Geldzuwendungen, für das tröstende Wort gesprochen oder geschrieben und
für ein stilles Gebet. Es ist ein großer Trost in Zeiten des Schmerzes, so viel Liebe
zu erfahren. Wir danken allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten,
die Abschied nahmen von unserer lieben Mutti, Schwiegermutti,
guten Oma, Uroma, Schwägerin, Cousine und Tante

Erika Teich
geb. Petschel

* 19. Mai 1941

† 21. Juni 2018

- Wir vermissen dich Wir danken der Geriatrie und Intensivstation - besonders Herrn OA Balik des Lausitzer Seenland Klinikum, Herrn Dipl. med. Andreas Maleck,
Herrn Pastor Dietmar Neß, dem Organisten Herrn Bartke, Frau Sabine Liepert,
Herrn Wehsolek, den Trägern, dem Blumengeschäft Zschippang, Feinback Lohsa,
Sickert‘s Gasthaus „Zur Weintraube“ und dem Bestattungshaus Bonitz / Pech.
In Liebe und in tiefem Schmerz

Sohn Andreas und Familie
Tochter Simone und Familie
Tochter Anke und Familie
im Namen aller Angehörigen
Groß Särchen, im Juli 2018

Zurück